Zum Inhalt springen

EER – Digital Breakout

Educational Escape Rooms – auch bekannt als „Digital Breakout Edu“ – sind EscapeRooms, die meist online aber auch offline im Klassenverband absolviert werden können.

Lernstoff und Aufgaben werden dabei in interaktive Übungen verpackt und eine „Geschichte“ drumherum gesponnen. Je motivierender die Geschichte und je abwechslungsreicher die Aufgabenstellungen, desto höher ist die Motivation der SuS den Escape Room zu lösen.


Viele kennen das Freizeitvergnügen „Escape the Room“, das man auch für den Unterricht nutzen kann. Als motivierende Unterrichtsmethode stellt es insbesondere die Förderung der sozialen und kommunikativen Kompetenzen in den Vordergrund. Die Teilnehmer lösen im Team innerhalb einer bestimmten Zeit verschiedene Rätsel, knacken Codes und erfüllen weitere Aufgaben, um (digitale) Schlösser zu öffnen. Die verwendeten Rätsel und Aufgaben können sowohl digital als auch analog erstellt und genutzt werden.

Vorbereitung eines EER

Bei einem Breakout handelt es sich um eine besonders motivierende und Unterrichtsmethode, bei der insbesondere die Förderung der sozialen und kommunikativen Kompetenzen im Vordergrund stehen. Dabei sollen die Teilnehmer innerhalb einer bestimmten Zeit in einem Team verschiedene Rätsel lösen, Codes knacken und weitere Aufgaben lösen, um (digitale) Schlösser zu öffnen. Die verwendeten Rätsel und Aufgaben können sowohl digital wie auch analog erstellt und genutzt werden. [ https://www.netzwerk-digitale-bildung.de ]

Gerade offline-EscapeRooms mit vielen Rätseln, Schlössern zum Öffnen und Codes zum Knacken sind bei SuS genau so beliebt, wie reale EscapeRooms bei Jugendlichen und Erwachsenen. Durch die Verwendung von Mehrfach-Schließen können Schülergruppen parallel arbeiten und erst, wenn alle Gruppen ihr Schloss geöffnet haben geht die „Schatztruhe“ auf!

Verwendung von Mehrfachschließen

Material zum Erstellen von EscapeRooms findet man inzwischen wie Sand am Meer. Neben einigen Dingen, die man sicher käuflich erwerben muss – Schlösser mit Schlüsseln, Schlösser mit Zahlencode, Schlösser mit Buchstabencode, Kisten, Mehrfachschließen oder Cryptexe – ist das Angebot von Material in Form von Rätseln/Rätselgeneratoren enorm.

Link-Tipp 1: Schlösser generieren

https://tablet.schule/schloss-generator

Link-Tipp 2: Rätsel generieren

https://kms-b.de/2021/07/08/funf-moglichkeiten-zum-generieren-von-ratseln/

Link-Tipp 3: Materialsammlung

https://padlet.com/jens_tiburski/Bookmarks

Link-Tipp 4: Themensammlung Edu-Breakout

https://lehrerweb.wien/praxis/themensammlung-edu-breakout

Link-Tipp 5: Facebook-Gruppe

Wer einen Facebook-Account hat, kann (natürlich privat, nicht für die dienstliche Nutzung) die Facebook-Gruppe Breakout Edu Germany besuchen. Dort werden komplette Breakouts getauscht und über Tipps und Tricks diskutiert. Bei Fragen erhält man meist binnen kurzer Zeit Antworten …

Aktive Facebook-Gruppe

Link-Tipp 6: Dieses youtube-Video erklärt den Umgang mit den digitalen Schlössern in PowerPoint-EERs.

Die im Video verwendet PowerPoint kann man hier kostenfrei herunterladen:

https://www.breakoutlocks.com/


Mit diesen Links sollte man nun in der Lage sein, sein erstes EER selbst zu erstellen. Als kleiner Rat von uns noch soviel:

Nie planlos starten!

Wir empfehlen ein „Skript“ anzulegen, um alle Fragen/Antworten und Codes – die irgendwohin weiterführen -aufzulisten. Dazu habe folgendes Dokument verwendet:

Plan leer
Plan vorbereitet

So ist die mehrmalige Durchführung in verschiedenen Kursen/Klassen leichter vorzubereiten…

Nun wünschen wir Ihnen viel Spaß bei der Vorbereitung und Durchführung eigener Breakouts!


Beispiele, wie Breakouts auch komplett online funktionieren können:

Beispiel 1: Dieses online-Breakout wurde mit dem ActivePresenter umgesetzt.

Das oben angeführte Breakout verknüpft das Zimmer mit interaktiven Fragen zu Grundlagen der Informatik per LearningApps. Die Codes, die man durch diese Apps erhält, können dann zum Öffnen der Schlösser genutzt werden. Eine ausführliche Anleitung zum Erstellen solcher Anwendungen mit dem ActivePresenter kann man hier erhalten!

Beispiel 2: 3D-Breakout, dass in einer virtuellen Welt gespielt wird und bei dem Fragen zu geometrischen Körpern beantwortet werden müssen. Die Mehrfach-Schließe an der Tür wurde durch drei Riegel verwirklicht.

Diese EER wurde mit BlocksmithXR erstellt und steht in unserem BlocksmithXR-Workspace nicht nur für den Browser, sondern auch für VR-Brillen und Smartphone/Tablet (auch Google-Cardboard) zur Verfügung. Inventargegenstände werden mit den Tasten 1-0 aktiviert und mit x deaktiviert.

Die folgenden Beispiel stammen nicht von uns, finden wir aber so interessant, dass wir sie an dieser Stelle gern als Beispiele anderer Anbieter vorstellen!

Beispiel 3: Escape Room, der mit CospacesEDU erstellt wurde.

Diese EER wurde mit BlocksmithXR erstellt und steht in unserem BlocksmithXR-Workspace nicht nur für den Browser, sondern auch für VR-Brillen und Smartphone/Tablet (auch Google-Cardboard) zur Verfügung. Inventargegenstände werden mit den Tasten 1-0 aktiviert und mit x deaktiviert.

Die folgenden Beispiel stammen nicht von uns, finden wir aber so interessant, dass wir sie an dieser Stelle gern als Beispiele anderer Anbieter vorstellen!

Beispiel 3: Escape Room, der mit CospacesEDU erstellt wurde.

Hier werden die interaktiven Möglichkeiten der beliebten VR-Plattform CospacesEDU demonstriert. Mit der Cospaces-App kann dieser Breakout auch auf dem Smartphone/Tablet und auch mit VR-Brillen gelöst werden. Der Share-Code lautet: AME-AMT!

Beispiel 4: Wer rettet das Internet?

Dieses HTML5-Breakout kann alleine oder in der Gruppe gespielt werden und soll innerhalb von 60 min absolviert werden.

Startbildschirm

Das Thema ist hochbrisant! Es widmet sich der Digitalisierung und der kaum noch abzusehenden Folgen für die Umwelt. Unter diesem Link https://globalesklassenzimmer-aachen.de/escape-game/ kann das Spiel gestartet werden.

Beispiel 5: Es war einmal im Netz…

Seit kurzer Zeit werden die Schülerinnen und Schüler einer Klasse von einem unbekannten Account angegangen, der Fake News verbreitet und Cyberbullying betreibt. Helft Hanno und Gitty, die Person zu entlarven, die sich dahinter versteckt.

Szenenbild

Ein Escape-Room-Spiel zu Mobbing und Fake-News, welches wir im Zuge des Safer Internet Day 2022 gefunden haben: Es war einmal im Netz…

Viele Didaktisch Materialien gibt es gratis dazu 😉


Das Team des MPZ LKL wünscht Ihnen viel Spaß und viel Erfolg beim Einsatz dieser motivierenden Methode im Unterricht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.